Wie finden wir das passende Sofa?

Das Sofa ist das Herzstück unseres Wohnzimmers.


Ein Ort, an dem wir mit Familie und mit Freunden zusammenkommen, uns austauschen und entspannen. Da der Wohnraum Wohlfühloase und Rückzugsort zugleich ist, sollte die Couch auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sein. Neben Komfort und funktionalen Vorzügen sollte sie natürlich auch gefallen.


Um das perfekte Sofa zu finden, gibt es ein paar Punkte, die zu beachten sind.

Zunächst einmal, wie wird das Sofa genützt, welche Größe wird benötigt. Soll es ein 2-Sitzer, 3-Sitzer oder doch ein Big Sofa sein? Wieviele Sitzplätze sind wirklich notwendig oder braucht man Extras wie eine Schlaffunktion oder Stauraum.


Oft besteht die Gefahr, dass man ein Sofa viel zu groß kauft. Ich glaube, das liegt auch daran, dass die Ausstellungsflächen in den Möbelhäusern natürlich viel größer als unser Wohnzimmer sind und die Produkte dementsprechend ausladend präsentiert werden. Deshalb empfiehlt es sich, im Vorfeld den zu Verfügung stehenden Platz gut auszumessen und eventuell mithilfe Kartons auszulegen, um ein Gefühl für die Maße zu bekommen.

Überlegen sollte man auch, welche Sofa-Stile, Farben und Größen für den gewünschten Platz in Frage kommen.


Beim Material hat man die Wahl zwischen klassischem Leder, Stoff oder Trendmaterialien wie Samt, Cord oder auch Leinen. Falls man Kinder hat, sollte man den Stoff nach einem pflegeleichten und robusten Bezug aussuchen.


Ich möchte nochmals kurz auf die verschieden Arten von Sofas eingehen.

2-Sitzer Sofas sind zum Beispiel ideal für kleine Räume. Sofas mit einer Breite von ca 170 cm sind hierfür ideal. Dazu könnt ihr kleine Hocker kombinieren, sie dienen nicht nur als extra Sitzgelegenheit sondern sind auch praktisch, um die Beine hochzulegen. 3-Sitzer Sofas bieten etwas mehr Platz, fügen sich dennoch leichter in den Raum als ein klassisches Ecksofa.





Ein BigSofa eignet sich perfekt für große Familien oder wenn man gerne in geselligen Runden beisammen ist. Dank seiner tiefen Sitzfläche kann man die Füße hochlegen und es sich so richtig gemütlich machen.


Ihr habt viel Platz, möchtet aber keine große Sofalandschaft? Aus ein bis zwei Sofas sowie mindestens einem Sessel bestehend bekommt ihr Lounge Flair ohne dass die Möbel den Raum zu sehr dominieren.

Ihr habt kein Gästezimmer, möchtet euren Gästen aber dennoch eine Schlafmöglichkeit bieten? Ein Schlafsofa ist eine platzsparende Lösung. Ein solches Multitalent mit Schlaffunktion kann im kleinen Gästezimmer ebenso zum Einsatz kommen wie im Wohn- und Arbeitszimmer als Sitzgelegenheit.



Sehr im Trend liegen derzeit Daysbeds und Récamieren. Dank halbhoher Lehne wirken diese Modelle luftiger und heben sich damit von klassischen Modellen ab. Diese können freistehend im Raum, in einer Raumecke oder als Raumteiler platziert werden.


Abschließend noch ein paar Worte zur Farbwahl.

Aufgrund der doch größeren Fläche kann die Farbgebung die Raumwirkung maßgeblich beeinflussen. Man kann die Farbe des Sofas daher als Grundlage nutzen und die Farben für Wand, Teppich und Wohnaccessoires darauf abstimmen.

Das bedeutet, wird die Farbe des Sofas zur Hauptfarbe im Wohnzimmer, dann orientiert man sich am besten an dieser Farbpalette und bleibt in derselben Farbfamilie. Entscheidet man sich für einen dezenteren Farbton wie helle Grau- oder Beigetöne, dann wirkt das Sofa weniger dominant, und man ist in der Farbauswahl bei den Accessoires flexibler.


Fotos: Sits

(Beratung bei mir im Showroom, Anfrage per Mail, telefonisch oder nach Terminvereinbarung)